Die Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten der Familie

Schulkinder und Schulkind Familie

Füllen Anleitung

Dies ist ein Neuvokas perhe Karte elektronische Version, die Sie auf Ihre Familie Lebensstil, seine Stärken und Bedürfnisse für den Wandel zu reflektieren können. Ihre Antwort wird farbcodiert, wie gut Sie Ihre Auswahl stellen aktuelle Empfehlungen.

Grün Auswahl
Normalerweise Normalerweise = Ihre Wahl ist die gleiche wie die Empfehlung
Ja Ja = Ihre Wahl ist die Gleiche wie die Empfehlung
Gelb Auswahl
Manchmal Manchmal = Ihre Wahl ist nicht immer der Fall, wie die empfohlene
Manchmal Manchmal = Ihre Wahl ist nicht imeer der Fall, wie die empfohlene
Rote Auswahl
Sehr selten Sehr selten/Nie/Ist nicht möglich =
Nein Nein = Ihre Wahl ist anders als die empfohlene

Die Antworten können ausgedruckt und die Ideen von der Karte zusammen mit medizinischem Fachpersonal vorgebracht wurden. Die Idee ist nicht, alle Möglichkeiten der grünen, aber diese Dinge, die sich selbst erfüllt ist, oder das den ändern zu finden.

Die Ernährungsgewohnheiten den Eltern

Die Mutter oder der Vater antwortet

1. Unsere Familie nimmt mindestens einige Male in der Woche gemeinsam am Esstisch die Mahlzeiten ein
2. Ich frühstücke täglich und nehme mindestens eine Hauptmahlzeit ein
3. Ich stelle mir meine Hauptmahlzeit nach dem Tellermodell zusammen
4. Ich esse täglich Gemüse, Obst und Beeren, und zwar mindestens
5. Ich esse täglich Roggenbrot oder sonstiges ballaststoffreiches (über 6 g/100 g) brot
6. Ich konsumiere täglich Milch oder Milchprodukte
7. Bei der Wahl von Milch und Milchprodukten achte ich meistens darauf, dass sie fettfrei sind
8. Als Brotaufstrich nehme ich Margarine mit mindestens 60 % Fett
9. Bei der Essenszubereitung verwenden wir in unserer Familie Öl oder Margarine
10. Ich wähle fettarmen Käse und Aufschnitt (Käse; Fett unter 17 %, Aufschnitt; Fett unter 4 %)
11. Ich esse mindestens zweimal in der Woche Fisch
12. In unserer Familie wird auf den Salzgehalt der Lebensmittel (z. B. Brot, Käse, Aufschnitt) geachtet
13. Ich esse höchstens einmal in der Woche Fastfood (z. B. Hamburger, Pizza, Pommes frites, Fleischpastete)
14. Ich esse höchstens einmal am Tag Süßigkeiten, Schokolade, süßes Gebäck oder Speiseeis
15. Ich trinke höchstens zweimal in der Woche Limonade, gezuckerten Saft oder Energiegetränke
16. Ich konsumiere Alkohol maßvoll (Männer 0–2, Frauen 0–1 Portionen pro Tag, nicht jeden Tag) Ich bin eine schwangere Frau bzw. eine stillende Mutter; ich trinke keinen Alkohol
17. Ich putze mir morgens und abends die Zähne

Ernährungsgewohnheiten des Kindes

Das Kind antowrtet

1. Bei den Mahlzeiten herrscht in unserer Familie eine positive Atmosphäre
2. Das Kind nimmt täglich ein Frühstück, ein Mittagessen, ein Abendessen (Abendbrot) sowie 1–2 kleinere Zwischenmahlzeiten
3. Das Kind bekommt seine Hauptmahlzeit nach dem Tellermodell
4. Das Kind isst mehrmals am Tag Gemüse, Obst und Beeren
5. Das Kind isst täglich Brei oder Ballaststoffreiches (über 6 g/100 g) Brot
6. Das Kind konsumiert täglich Milch oder Milchprodukte
7. Die Milch und die Milchprodukte, die das Kind konsumiert, sind meistens fettfrei
8. Als Brotaufstrich für das Kind verwenden wir Margarine mit mindestens 60% fett
9. Der vom Kind konsumierte Käse und Aufschnitt sind fettarm (Käse; Fett unter 17 %, Aufschnitt; Fett unter 4 %)
10. Das Kind isst mindestens zweimal in der Woche Fisch
11. Das Kind isst höchstens einmal in der Woche salzige Snacks (z. B. Kartoffelchips, Salzkekse, Käsesnacks) unter 1 Jahr überhaupt nicht
12. Das Kind isst Fastfood höchstens einmal in der Woche (z. B. Hamburger, Pizza, Pommes frites, Fleischpastete)
13. Das Kind isst nicht jeden Tag Süßigkeiten, Schokolade, süßes Gebäck, Speiseeis, Pudding u. dgl.
14. Zum Löschen des Durstes trinkt das Kind Wasser
15. Das Kind trinkt höchstens zweimal in der Woche Limonade oder gezuckerten Saft
16. Das Kind bekommt ein Vitamin-D-Präparat nach den Empfehlungen
17. Die Zähne des Kindes werden morgens und abends geputzt

Die Bewegungsgewohnheiten den Eltern

Die Mutter oder der Vater antwortet

1. Ich bewege mich täglich im Freien
2. Ich sorge dafür, dass ich mich im Alltag aktiv bewege (z. B. Treppensteigen, Gartenarbeiten, Besorgungen, Gehen und Radfahren zur Arbeit)
3. In unserer Familie bewegen wir uns alle zusammen
4. Ich bewege mich aktiv und bin meinen Angehörigen darin ein Vorbild
5. Ich bekomme von der Bewegung gute Laune
6. In meiner Freizeit verbringe ich höchstens zwei Stunden vor dem Fernseher oder am Computer
7. Ich treibe Sport; welche Sportart?
8. Ich bewege mich während des Arbeitstages
9. Ich bringe das Kind zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Kindertagesstätte, zur Vorschule oder zu seinem Hobby
10. Die Alltagsroutinen werden in unserer Familie so erledigt, dass alle Familienmitglieder die Möglichkeit haben, sich regelmäßig zu bewegen
11. Entweder: Ich bewege mich an mehreren Tagen in der Woche so, dass ich ein wenig außer Atem komme (z. B. flottes Spazierengehen) insgesamt mindestens 2 Stunden 30 Minuten
12. Oder: Ich bewege mich an mehreren Tagen in der Woche so, dass ich so richtig außer Atem komme (z. B. Joggen) insgesamt mindestens 1 Stunde und 15 Minuten
13. Ich bewege mich mindestens zweimal pro Woche in der Weise so, dass meine Muskeln gestärkt werden

Nichtraucher an die Mutter oder der Vater

Die Mutter oder der Vater antwortet

1. In der Umgebung meines Kindes wird nicht geraucht
2. Ich rauche nicht und bin darin meinem Kind ein Vorbild

Bewegungsgewohnheiten des Kindes

1. Das Kind bewegt sich gern
2. Das Kind bewegt sich täglich im Freien
3. Das Kind hat Zeit dafür, sich zu bewegen
4. Das Kind kann sich in einer sicheren Umgebung bewegen
5. Dem Kind werden verschiedene Alternativen geboten, sich zu bewegen
6. Das Kind hat Kleidung und sonstige Ausrüstung, die sich für die Bewegung eignen
7. Das Kind verbringt höchstens 2 Stunden am Tag vor dem Fernseher, am Computer oder mit Elektronikspielen
8. Das Kind beteiligt sich an geleiteter Bewegung, selbst oder zusammen mit der Familie
9. Das Kind legt zumindest einen Teil des Weges zur Kindertagesstätte, zur Vorschule oder zum Hobby zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück
10. Bewegung ist ein regelmäßiger Teil der Alltagsroutinen in der Kindertagesstätte oder Vorschule meines Kindes
11. Das Kind bewegt sich mindestens 2 Stunden am Tag so, dass es zwischendurch außer Atem kommt
12. Das Kind wird dafür gelobt, dass es sich bewegt

Wenn Sie das Formular speichern möchten, klicken Sie im Menü Datei Ihres Browsers, wählen Sie Speichern, oder drücken Sie STRG + S Tasten.

Copyright © Suomen Sydänliitto ry - www.neuvokasperhe.fi